© Franco P. Tettamanti

Kai Grehn
Simeliberg Hörspiel

Bayerischer Rundfunk und Radio Bremen 2018

Gespräch zum Hörspiel

Bayerischer Rundfunk 2018

Hörspiel des Monats Januar 2018

Die Begründung der Jury der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste

 

Simeliberg von Michael Fehr ist mehr als eine Radiofassung seines Buchs: Es ist die Neuverdichtung des abgründigen Romans als poetisches Hörstück, in dem die in eigentümlichen Rhythmus sich entfaltende, eindringlich knorrige Sprache ebenso viel Spannung erzeugt, wie die düstere Handlung, die vom ersten Moment an in den Bann schlägt. Eine imaginäre Schweiz scheint auf im reduzierten elektronischen Sound, a capella-Zwischengesängen in Moll, und Originalaufnahmen als einer von schmalster Farbskala (weiß, Grautönen, schwarz) geprägte Klanglandschaft, in der die handelnden Personen entgegen der mimetischen Konvention mit klarer bayrischer dialektaler Färbung sprechen. Vor allem aber entsteht sie in der Stimme des Autors, der seinen Text so vorträgt, als spräche er ihn in ein Diktafon – so wie Fehr seine bildstarke originelle Prosa ja tatsächlich notiert.

Glanz und Schatten
Schweizer Literaturpreis 2018

Schweizer Literaturpreise 2018

Der gesunde Menschenversand 2017

© Affolter/Savolainen

Manuel Troller
Andi Schnellmann
Julian Sartorius
Rico Baumann
Herbst Winter 2018

Suburban Sound

© Affolter/Savolainen

India November 2017
Raghuraman Ramasubramanian

Michael Fehr brings poetry to life with his voice The Hindu